Vertiefungen (NARM)

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an NARM Practitioner und ist dazu gedacht, die Inhalte von NARM-Fortbildungen zu vertiefen. Weder ersetzen diese Einheiten eine NARM-Fortbildung, noch stellen sie eine Alternative dazu dar.

Vertiefungen beinhalten:
– gemeinsames Erarbeiten eines konkreten Themas
– persönliche Selbsterforschung
– sowie Fallsupervisionen.
Vertiefungen gelten NICHT als Gruppensupervision im Sinne der Anforderungen in den Studienbüchern.

Alle Vertiefungen finden via Zoom statt. Link folgt am Vorabend der Veranstaltung.

Samstag/Sonntag, 8. und 9. Juni, Offenes Seminar (nicht nur für Therapeut*innen): »Diffuse Ängste, unklare Schmerzzustände und anderem Symptome – was hat das mit Scham zu tun?« Klicke auf den Link für weitere Infos.

Donnerstag, 20.6.24, 15-18h: Nach der sehr belebenden Vertiefung zum Thema „Das R in NARM“ hier die gewünschte Fortsetzung: Welchen Platz haben Intimität und erotische Gefühle im Rahmen einer therapeutischen Beziehung? Wie können wir diese Phänomene sinnvoll nutzen.

Freitag, 19.7.24, 15-18h (Dieser Termin muss evtl. einen Tag vorverlegt werden. Details folgen in der Ankündigung für diese Vertiefung)

Freitag, 2.8.24, 15-18h

Donnerstag, 29.8.24, 15-18h

Freitag, 27.9.24, 15-18h

Freitag, 25.10.24, 15-18h

Freitag, 15.11.24, 15-18h

Donnerstag, 5.12.24, 15-18h

Themen früherer Vertiefungen schließen ein:

  • Das R in NARM – oder wieso wir uns der Intersubjektivität in der therapeutischen Beziehung bewusst sein sollten
  • Trauma und Spiritualität
  • Die Arbeitshypothese: Was sie ist, wie wir zu ihr gelangen und wie wir mit ihr umgehen
  • Emotionale Vervollständigung und der Sinn davon
  • Die Ablehnungswunde heilen
  • Scham in der therapeutischen Beziehung und wie man ihr begegnet
  • Kontaktüberlebensstrategie und die Folgen für die weitere Entwicklung
  • Entwicklungstrauma und die Rolle des Körpers
  • Das Persönlichkeitsspektrum und wie man »organisiert« von »disorganisiert« unterscheiden kann.
  • Narzissmus und die Rolle der Scham
  • Säule 1 und wie man zu einem guten Auftrag kommt
  • Umgang mit heftigen Gefühlen im Rahmen der Therapie
  • Liebe&Sexualität – Schwierigkeiten und klinischer Umgang
  • Umgang mit Menschen, die wenig oder keinen Zugang zu Körper und/oder Gefühlen zu haben scheinen
  • Die therapeutische Haltung in NARM
  • Übertragung, Gegenübertragung und Projektion
  • Die Arbeit mit dem Herzen (von Herzen zum Herzen)

Das Honorar ist abhängig von der Teilnehmerzahl:
5 TN = 120 €
6 TN = 100 €
7 TN = 90 €
8 TN = 80 €
9 TN = 70 €
10 TN = 65 €
mehr als 10 TN  = 60 €

Da meist mehr als 10 Therapeut*innen teilnehmen, kannst du davon ausgehen, dass nicht mehr als 60 € für eine 3-stündige Vertiefung anfallen. Bei längeren Lernzeiten erhöht sich das Honorar entsprechend.

Melde gern deine Wünsche an. Welche Themen möchtest du durch die NARM-Brille weiter erforschen, welche Interventionen sind dir noch nicht klar genug?

PS: Änderungen der Termine sowie deren Inhalte möglich.
PPS: Ich schicke vor jeder Vertiefung eine Rundmail, über die du dich zum entsprechenden Block anmelden kannst.